Sauna, Pool und Kamin – die Luxusart zu wohnen



Darf es ein bisschen Luxus sein? Was früher in der Regel noch unbezahlbar war, fand sich im 20. Jahrhundert in immer mehr Wohnhäusern wieder. So galten Sauna, Pool und Kamin – die Luxusart zu wohnen – nach Ansicht zahlreicher Immobilieneigentümer als geradezu unverzichtbar. Schließlich ging es in der modernen Gesellschaft immer wieder auch darum, einen gewissen Status „zur Schau zu stellen“. Wer etwas auf sich hielt, der zeigte es mitunter auch gern. Allerdings galt: je diskreter, desto angenehmer für das Umfeld….

Entspannen und wohlfühlen

Nicht nur in Privathäusern waren eine Sauna, ein einladender Swimming-Pool und/oder ein gemütlicher Kamin integriert, sondern auch viele Ferienhäuser hatten diese Art von Luxus zu bieten. Frei nach dem Motto: Wer viel arbeitete (und demnach auch gutes Geld verdiente), durfte sich hin und wieder auch mal ein wenig Luxus gönnen. Denn wie sonst sollte es möglich sein, nach einem stressigen Tag im Job abzuschalten und die Seele baumeln lassen zu können? Sauna, Pool und Kamin sind da nach wie vor die vielversprechendsten Highlights, die für Wohlbefinden und ein gemütliches Ambiente sorgen. Sicherlich war ihre Anschaffung mit einem nicht unerheblichen finanziellen Aufwand verbunden. Allerdings lohnte sich der Kauf im Hinblick auf ein entspanntes Wohnen durchaus.

Die Welt um sich herum vergessen – für einen Augenblick

Moderne Zeiten erfordern bekanntlich moderne Maßnahmen. Freute man sich zu Beginn des 20. Jahrhunderts noch darauf, nach einem anstrengenden Arbeitstag auf der Couch im heimischen Wohnzimmer ein wenig auszuruhen, so hatten die letzten Jahre des 20. Jahrhunderts diesbezüglich doch ein wenig mehr zu bieten. Wer im Besitz von Sauna, Pool, Kamin und Co. war, durfte im Zuge der x-ten Konferenz im Büro durchaus mal die Gedanken zu den bevorstehenden Stunden in der Wellness-Oase daheim schweifen lassen. Nur ungern denkt manch Einer im Gegensatz dazu jedoch auch an die baulichen Arbeiten zurück. Denn die Installation einer Sauna, eines Pools oder eines Kamins war staubig, mitunter nervenaufreibend und noch dazu recht langwierig. War diese stressvolle Zeit aber erst einmal überstanden, so hatte man sich das Relaxen und Genießen in der Tat redlich verdient. Da wird es im Nachhinein gewiss rasch möglich sein, diese „Strapazen“ zu vergessen und nur noch dem körperlichen und geistigen Wohlbefinden zu frönen.

Kommentieren

Die 5 neusten Artikel