Geschichte zwichen 1970-1980




Die wilden 70er Jahre: Alternativen an die Macht

In den 70er Jahren hatte die Welt die Unschuld der 50er verloren: Kennedy war ermordet worden, Vietnam mit Napalm verseucht. Die Ölkrise, Watergate, die Guillaume-Affäre taten ihr Übriges, das Vertrauen in das Gute im Menschen und in die politischen Systeme zu erschüttern. Die Fahndungsplakate mit den Akteuren der Roten Armee Fraktion prägten das Straßenbild in Westdeutschland. Die Bande verbreitete bei alt und jung Angst und Schrecken. Einen Schock erlebten die Deutschen und mit ihnen die ganze Welt, als die Olympiade 1972 in München, die mit dem Dackel Waldi als Maskottchen als "heitere Spiele" in die Geschichte eingehen sollten, in Trauer endeten: Israelische Sportler fielen einem Attentat zum Opfer, insgesamt 17 Menschen starben.

Ein Auto aus den 70er Jahren

Während die Blumen der "Flower-Power Generation" kommerzialisiert wurden - sie fanden sich auf Tapeten und teuren Handtaschen, auf VW-Bussen und Nylonblusen - schickten sich ihre Vertreter an, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Schließlich war der Vietnam-Krieg nach immer größeren Protesten 1975 zu Ende gegangen. Die Gründung der Organisation Greenpeace ist für die Art und Weise symptomatisch, wie diese neuen sozialen Bewegungen - die Alternativbewegungen - ins Leben starteten: Irgendwie macht einer was und viele machen mit. Im Falle von Greenpeace versuchte ein Friedensaktivist 1971 Geld zu sammeln, um gegen amerikanische Atomversuche auf der Aleuteninsel Amchitka zu protestieren. Mit dem Erlös eines Benefizkonzerts unter anderem mit Joni Mitchell und James Taylor wurde ein klappriges Segelschiff gekauft, das den Namen Greenpeace erhielt. Andere Organisationen benannten sich danach - ein Netzwerk entstand, aus der die Organisation hervorging.

Auch die Grünen entstanden ähnlich: Verschiedene deutsche Friedens- und Anti-Atomkraft-Gruppierungen gründeten 1980 die Partei mit der Sonnenblume als Logo. Es entstanden während dieser Jahre eine ganze Reihe so genannte Nicht-Regierungs-Organisationen. Auch Frauen- und Schwulen- und Lesbenbewegung hatten Zulauf, Bürgerinitiativen gründeten sich, ebenso internationale Solidaritätsbewegungen ("Waffen für El Salvador"; "Free Nelson Mandela").

Die ersten Heimcomputer

Bereits in den 70er Jahren brachte Apple den ersten Computer für den heimischen Schreibtisch heraus, auch der Atari und der Commodore sind noch heute legendär. Der Papst, Karol Wojtyla, kam aus Polen, Chomeini kehrte nach Teheran zurück, Woody Allan feierte Oskar-Triumphe, und Disco war der Sound der Zeit. Erinnern Sie sich an die Bay City Rollers, an Uriah Heep, die Bee Gees? Es waren die ordentlich gekämmten Langhaar-Mähnen, die damals "in" waren - bei Frauen wie bei Männern. Ein Stil, der heute noch seinesgleichen sucht. Auch der Parka und die Plateau-Schuhe, Lavalampen und Flokatiteppiche sind für uns heute "typisch 70er Jahre."

Mehr Infos zur 70er Jahre Mode, 70er Jahre Styles, 20er Jahre Musik, 70er Jahre Filme oder 70er Jahre Frisuren finden Sie unter den entsprechenden Links.

Bewerten Sie diesen Artikel:

70er Bewertung: 2.3/5 (162 Stimmen)