90er Jahre Musik



Hinsichtlich der Musik der 1990er Jahre scheiden sich die Geister. In Deutschland stand die Dekade lange Zeit unter dem Motto Techno und elektronischer Musik. Dieser Trend konnte sich bis Ende der 90er Jahre halten ehe ein Rückgang hinsichtlich der Popularität elektronischer Musik festgestellt werden konnte.

Cds aus den 1990er Jahren

Wie in jedem Jahrzehnt passte sich auch in den 90er Jahren die Musik dem Zeitgeist und der gesellschaftlichen Entwicklung an. Zahlreiche politische Unruhen (der Fall der Berliner Mauer und der Zusammenbruch des Kommunismus in Osteuropa) führten zu zahlreichen Friedensbewegungen, die mithilfe von Techno und elektronischer Musik im Allgemeinen zum Frieden weltweit animieren wollte.

Die Musik in den90er Jahre war vorwiegend dominiert vom Einfluss moderner PCs. Computergenerierte und verzerrte Stimmen spielten ebenso mit dem Kindchen-Image wie dies die Mode der damaligen Zeit vorgab. Grell und bunt waren die wichtigsten Attribute der Bekleidung der 90er Jahre. Der Trend ging hin zur Selbstverwirklichung und Emanzipation des Menschen, was sich deutlich in den Texten der damaligen Songs widerspiegeln konnte.

Musik und Mode in den 1990er Jahren

Mode und Musik war in den 90er Jahren im Allgemeinen eng miteinander verbunden. Der Bekleidungssektor entdeckte Jugendliche als neue und zahlungskräftige Zielgruppe für sich. Marken tragen war "in". Somit konnten in den 90er Jahren zahlreiche renommierte Unternehmen im Bereich der Textilindustrie ihren Umsatz und ihre Bekanntheit bei der Zielgruppe der 14- 29jährigen nachhaltig steigern.

Dies ließ sich vor allem durch den Trend der Rap- und Hip-Hop-Musik zurückführen, der aus den Vereinigten Staaten von Amerika nach Europa und Deutschland übergeschwappt war. Die Jugendlichen von damals identifizierten sich mit den Sängern der Zeit und eiferten ihnen durch das Tragen entsprechender Markenmode nach. Dieses Phänomen ließ sich in allen Musikgenres der 90er Jahre beobachten.

Neben der Hip-Hop-Kultur etablierte sich eine weitere Subkultur in Deutschland. Der Grunge, der vor allem durch die Band Nirvana um den charismatischen Leadsänger Kurt Cobain geprägt war, setzte gezielt den Gegenpol zur "Love-and-Peace-Welle" der elektronischen Musik. Während elektronische Musik weitgehend frei von tiefgründigen Texten war, wollte der Grunge die Menschen der damaligen Zeit mit gesellschaftskritischen Themen wachrütteln. Kindesmissbrauch, politische Verfolgung und wirtschaftliche Depressionen waren oftmals beliebte Themen der Grunge Musik.

Grunge Musik hatte sich als eigene Musikrichtung von der Rockmusik abgespaltet. Diese war noch in den 80er Jahren dominant. In den 90er Jahre verlor Rockmusik jedoch zeitweilig an Bedeutung. Dies lässt sich bis heute an den damaligen Charts ablesen. Bis auf vereinzelte Bands und Künstler wie Bryan Adams oder Metallica konnten sich zu Beginn der 90er Jahre kaum Rockbands dauerhaft einen Namen im Musikbereich machen. Dies änderte sich erst wieder gegen Ende des Jahrzehnts, als vor allem zahlreiche Nu-Metal und Crossover Bands, wie etwa Korn oder Limp Bizkit die Charts erobern konnten.

Mehr Infos zu 90er Hits, 90er Jahre Filme, 90er Jahre Mode, 90er Jahre Styles, 90er Jahre Frisuren oder 90er Jahre Geschichte finden Sie unter den entsprechenden Links.

Bewerten Sie diesen Artikel:

90erMusik Bewertung: 2.4/5 (161 Stimmen)